Creonic Teil des Horizon 2020 – EPIC Projektes

Kaiserslautern, Deutschland, 17.12.2020 – Die Creonic GmbH arbeitete unter den koordinierten Bemühungen des österreichischen Unternehmens Technikon mit acht Partnern aus sieben europäischen Ländern am EPIC Project im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020.

Im Rahmen des EPIC Project wurden eine Framework entwickelt und Datenbank erstellt, um FEC-Techniken als Schlüsselfaktoren für praktikable, über 5G drahtlose Terabit/s Lösungen hinausgehende Lösungen zu evaluieren und voranzutreiben. Es wird erwartet, dass Anwendungen jenseits der 5G drahtlose Datenraten im Tb/s-Bereich in einem Leistungsbereich in der Größenordnung von einigen Watt benötigen.

In der Vergangenheit ermöglichte der Fortschritt in der mikroelektronischen Siliziumtechnologie, angetrieben durch das Mooresche Gesetz, große Sprünge im Durchsatz, eine geringere Latenzzeit oder eine geringere Leistung.

Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, an dem die Mikroelektronik mit den gestiegenen Anforderungen an Kommunikationssysteme nicht mehr Schritt halten kann, insbesondere im Hinblick auf die Energieeffizienz von drahtlosen Transceivern, deren Leistungs- und Energiebudgets eng begrenzt sind. Daher ist die Komplexität der Implementierung fortschrittlicher FEC-Schemata für den Betrieb bei Tb/s-Datenraten von entscheidender Bedeutung.

Fortschrittliche Kanalcodierungsschemata sind notwendig, um eine hervorragende Kommunikationsleistung zu erreichen, von denen Turbo-, LDPC- und Polar-Codes die vielversprechendsten sind. Diese Lösungen sind jedoch mit beträchtlichen Herausforderungen bei der Implementierung verbunden, insbesondere wenn es um strenge Leistungsbeschränkungen geht. Das EPIC Project hat sich diesen Herausforderungen gestellt und eine Implementierungsreife FEC-Technologie für diese Code-Familien entwickelt, die die Kosten- und Leistungsanforderungen zukünftiger drahtloser Tb/s-Anwendungsfälle erfüllt.

Die EPIC Methodik zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Codeaufbau, den Entwurf des Dekodieralgorithmus und die Architektur/Implementierung in einer ganzheitlichen Weise kombiniert und eine Optimierung über größere Bereiche hinweg ermöglicht. Das Projekt entwarf ein gründliches und detailliertes Design-Framework auf der Grundlage der EPIC Design Space Exploration (DSE). Dieser neuartige und bahnbrechende Ansatz hat es den Partnern ermöglicht, konkurrenzlose Codes sowie Encoder- und Dekodierarchitekturen zu entwickeln. Das Konsortium konnte durch Leistungsverbesserungen in Größenordnungen von 5G-Systemen und durch die Bereitstellung von FEC-Klassen der nächsten Generation eine weltweit führende Leistung demonstrieren.

Podcast: EPIC (3) H2020 Project: Creating a New Generation of Forward-Error-Correction Codes

Mehr Informationen über das Projekt:

Welcome to EPIC

Über Creonic

Creonic ist ein ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von IP-Cores als schlüsselfertige Lösungen für nachrichtentechnische Systeme und für komplexe Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung, darunter Fehlerkorrektur (LDPC- und Turbo-Codierung, Polar), Synchronisation und MIMO. Das Unternehmen bietet das umfangreiste Produktportfolio auf diesem Feld. Standards wie 5G, 4G, DVB-S2X, DVB-RCS2, DOCSIS 3.1, WiFi, WiGig und UWB werden davon abdeckt. Die Produkte sind für ASIC- und FPGA-Technologien einsetzbar und genügen höchsten Ansprüchen in puncto Qualität und Leistung. Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Informationen: www.creonic.com.

Kontakt

Creonic GmbH
Kevin Christoffers

Sales Manager

sales@creonic.com
+49-631-3435-988-0