DVB-CID ist ein digitaler Satellitenübertragungsstandard, der Modulation, Fehlerkorrektur, und Signalprotokoll definiert und für die Identifikation des Host Carriers entwickelt wurde. Das System wurde für Satellitenapplikationen entwickelt wie etwa DVB-S, DVB-S2 oder DVB-DSNG. Es kann aber bei jeder weiteren kontinuierlichen Satellitenübertragung eingesetzt werden.
Anwendungen
  • Satellitenkommunikation (Digital Video Broadcasting, Interactive Services, News Gathering, Professional Services)
  • Identifikation des Host Carriers
 
Vom IP-Core unterstützte Features des Standards
  • Konform zu ETSI TS 103 129 V1.1.1 (2013-05) (DVB-CID).
  • Unterstützt die ganze Content ID Tabelle.
  • Regelbare Ausgangsverstärkung in 0.1dB Schritten.
  • Ausgabe von BPSK symbolen mit Real- und Imaginärteil.
 
Ihr Nutzen
  • Der Modulator enthält Frame Formating, CRC8 Berechnung, BCH Encoder, Scrambler, differenzieller Encoder, chipping, Symbolabbildung, Nyquist Filter, und Verstärkung.
  • Low-power sowie low-complexity Design.
  • Verfügbar für ASIC und FPGAs (Xilinx, Altera).
  • Wir liefern VHDL Source Code oder synthetisierte Netzliste, VHDL oder SystemC Testbench und bit-genaues Matlab, C oder C++ Simulationsmodel.
 
Informationen
 
Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!