CCS Lizensiert LDPC IP-Cores von Creonic

CCSKaiserslautern, 23. April 2012 – Cambridge Communication Systems (CCS) verlässt sich für deren neue Technologie auf Creonic als IP-Core Anbieter. CCS entwickelt ein Richtfunksystem als Rückkanal für Basisstationen kleiner Funkzellen. Die Technologie von CCS zeichnet sich durch höhere Performanz sowie niedrigere Kosten im Vergleich zu bestehenden Lösungen aus.

CCS hat sich bei der Entwicklung für die WiMedia LDPC Encoder und Decoder Lösung von Creonic entschieden. “Unser System benötigt auf LDPC Codes basierende Fehlerkorrektur mit hohen Datenraten und einer kosteneffizienten Implementierung.” sagt John Porter, Technischer Leiter von CCS. Er ergänzt: “Creonic war der einzige IP-Core Anbieter, der eine adäquates Produkt für diesen Anwendungsfall liefern konnte. Der Creonic WiMedia IP-Core erreicht die doppelten Datenraten und braucht nur die Hälfte der Hardware-Ressourcen im Vergleich zu konkurrierenden Produkten”.

Das Team von Creonic hat ein umfangreiches Wissen über die Hardwarerealisierung vieler Algorithmen der Kommunikationstechnik, wie z.B. Demodulation und Dekodierung. Dieses Wissen fließt in die Entwicklung der IP-Cores und den angebotenen Dienstleistungen von Creonic mit ein, so dass sich für den Kunden Lösungen höchster Effizienz ergeben.

Erfahren Sie mehr über die WiMedia LDPC Lösung.

Erfahren Sie mehr über Cambridge Communication Systems.

Erfahren Sie mehr über Creonic.